Kommunikation effizient - mit Point!

Seit Weihnachten '89 gibt es Point-Programme - meist sind sie uebrigens als PD erhaeltlich. Damit ist das Lesen von Mail oder News sowie die Mailboxbedienung ein ganzes Stueck konfortabler geworden. Benutzer eines Point-Programmes erhalten alle neuen Nachrichten ausgewaehlter Bretter in einer komprimierten Datei wie eine andere Mailbox auch. Verschickt werden die Nachrichten nach dem gleichen System. ( Der Zerberus(tm)-Netcall )

Das Lesen und Beantworten der Nachrichten erfolgt dann zu einer beliebigen Zeit offline. Es leuchtet ein, dass dieses Prinzip fuer den Mailboxbenutzer mit einer Kostensenkung seiner Telefonkosten verbunden ist, besonders fuer User mit langsamen Modems oder im Fernbereich. Ein willkommener Nebeneffekt ist, dass Boxen entlastet werden, da nur kurz darauf zugegriffen wird. In der Zwischenzeit koennen andere User wieder ins System. Dies ist besonders wichtig, da die Nutzung von Mail und News immer mehr Anhaenger findet. Ein weiterer Vorteil liegt auch darin, dass Pointbenutzer durch die einfachere Handhabung der Uploads meist sehr aktive User sind. In vielen Boxen existiert mittlerweile ein Brett /POINTSOFTWARE, in dem die benoetigten Programmen fuer Amiga, Atari und IBM zum Download bereitliegen.

Wie gelangt man an Pointprogramme ?

Mittlerweile existieren fuer PC's, Atari und Amiga eine stattliche Anzahl ausgereifter Programme. Meist handelt es sich dabei um Shareware (geringer Registrierungsbetrag ist zu entrichten) oder um PublicDomain-Programme, bzw. Freeware, bei denen eine kleine freiwillige Spende den Autor freuen wuerde. Oft wehren sich die Autoren gegen eine Verbreitung der Programme ueber PD-Haendler, stattdessen findet man die Programme oft in Mailboxen oder aber man spricht die Programmierer direkt darauf an.

Auf /Z-NETZ/TELECOM/POINTS sind die aktuellsten Informationen zu finden. Die Programmierer selbst koennen weitere Auskunft geben.