Alternative Picking von Judy Letostak (letostak@ix.netcom.com)


Originaltitel: Alternate Picking Lesson

Wie können solche Gitarristen wie Yngwie Malmsteen, Al Di Meola, Steve Morse und Paul Gilbert so schnell und sauber picken? Hyper-speed-picking Fähigkeiten sind ein Produkt einer logischen, eifrig technischen Einstellung, basierend auf Sparsamkeit der Bewegung -

         - Spiele viele Noten mit der kleinsten Anstrengung -

Diese Fibel wird dir helfen mit solchen Begriffen umzugehen. Mit dieser Einstellung wird es dir möglich sein , ein Arsenal von glatten und schnellen picking licks aufzubauen, die du sogar an einem deiner schlimmsten Tage spielen kannst.

Zuerst nimmst du dir ein frischgeprägtes Plektrum (Pick) und hältst es zwischen Daumen und Zeigefinger mit dem spitzen Ende vor die Saiten.Scheint uns diese Standardhaltung der logischste Weg zu sein, um ein Plektrum zu halten, gibt es einige Speed-Dämonen die es anders tun:
Eddie Van Halen hält sein Plektrum zwischen Daumen und Mittelfinger, James Hetfield und Steve Morse benutzen eine drei-Finger-Haltung (Daumen, ,Mittel-,und Zeigefinger); und Pat Metheny zupft gar mit der abgerundeten Seite des Plektrums. Wenn du besser mit einer ungewöhnlichen Haltung spielst: Auf geht's - mit dem Erfolg lässt sich nicht streiten.

Lege deinen Handballen vor den Steg auf die Saiten. Diese Technik nennt sich "palm muting" (Dämpfen der Saiten) . Palm ist dein Handballen. Muting ist das Dämpfen. Je fester du den Ballen auf die Saiten drückst, um so "abgestoppter"
ist dein Sound. Bei blitzschnellen Läufen mit einem leichten Druck werden die Saiten klingen, doch ungewünschte Geräusche werden abgeschnitten. Wo du anschlägst ist auch wichtig: kurz vor dem Steg hast du einen helleren Klang, und näher dem Hals zu einen softeren, wärmeren Ton.

Der Anschlagswinkel übt sich auch auf deinen Sound aus. Hältst du den Pick parallel zu den Saiten und zupfst in dieser Stellung, dann produzierst du den klarsten Anschlag. Die Saiten in einem Winkel "anzuschneiden", ergibt einen undeutlicheren Anschlag.

Im Sitzen , legst du deinen rechten Vorderarm auf den Gitarrenkorpus um grösstmögliche Kontrolle und Stabilität zu behalten. Wenn du aufstehst, hängt der Winkel zwischen deinem Handgelenk und deinem Arm von der Länge deines Gurtes ab. Verändere die Länge deines Gurtes in die Position, in der es für dich am Bequemsten ist. Hänge die Gitarre nicht tiefer
als nötig:  egal ,wie Cool es aussieht wenn du auf die Bühne kommst, und die Gitarre baumelt vor deinen Knien...der Bann ist in dem Moment gebrochen wenn du probierst in dieser lächerlichen Position etwas zu spielen.

Du kannst auch deinen kleinen Finger auf dem Schlagbrett abstellen. Das gibt dir womöglich mehr Stabilität und sichert deiner Hand einen näheren Referenzpunkt. Experten sind über diese Art zu spielen anderer Meinung. Wenn du dich damit nicht wohlfühlst, mach es nicht.

Jetzt, da du die perfekte Picking Haltung kennst, bist du bereit für die zwei Grundbewegungen des "Alternativ - Picking": Aufschlag und Abschlag. Diese Bewegungen sind recht einfach, doch sie schnell und klar fliessen zu lassen um
Schallgeschwindigkeit zu erreichen ist der Trick dabei .

Manche Gitarristen verwenden die "Steifes-Handgelenk-Methode", wobei alle Bewegungen auf das Ellbogengelenk beschränkt werden. Eine weitere Technik wäre die "Kreisform-Methode". Sie verwendet nur die Daumen und Zeigefinger.
Doch die meisten Spieler bekommen die besten Resultate, wenn sie frei aus dem Handgelenk spielen. Benutze die Technik, die dir am natürlichsten vorkommt. Beachte immer ,dass dein Handgelenk völlig entspannt ist. Nicht krampfen.

Direkt aufhören zu spielen, wenn du während des Ausprobierens Schmerzen bekommst! Durch Schmerzen zeigt dir dein Körper an, das du etwas falsch machst. Also: Aufhören zu spielen, und ausruhen. Wenn die Schmerzen nicht zurückgehen,
suche einen Orthopäden auf, um sicherzustellen, das du dir keine Sehnenscheidenentzündung zugezogen hast!

Die am meist effektivsten alternate-picking Übungen sind kurze, sich wiederholende Patterns die sich auf ein bestimmtes Manöver zentrieren. Figur 1 ist eine gute Anfängerübung für eine gleichmässig koordinierte Tremolo-picking-Technik. Praktiziere diese Übung bei einem mä